Konzerte

Benefizkonzert mit Studieren ohne Grenzen

24.06.2016       

19 Uhr 

Fortissimo!

Klavierklänge für Grenzgänge

Benefizkonzertreihe

mit

Carl Firle

Benifizkonzert mit Carl Firle, Piano    

Studieren Ohne Grenzen engagiert sich für Hochschulbildung in Konfliktgebieten. Wir vergeben Stipendien an bedürftige Studentinnen und Studenten, tragen zur Verbesserung der Bildungsinfrastruktur bei und sensibilisieren die deutsche Öffentlichkeit für die Lage in den Zielregionen – derzeit sind das Afghanistan, die DR Kongo, Sri Lanka und Tschetschenien.

Mit unserer Arbeit wollen wir junge Menschen dabei unterstützen, selbständig zum Wiederaufbau und zur Versöhnung in ihrer Heimat beizutragen. Gemeinsam mit den Stipendiaten und Stipendiatinnen möchten wir einen Beitrag zur friedlichen und nachhaltigen Entwicklung in Staaten und Regionen leisten, die unter Krieg oder seinen Folgen leiden.

 

Benifizkonzert mit Carl Firle, Piano                                                                 Fotos: Gerhard Löffler-Firle

Carl Firle, ein Medizinstudent aus Tübingen und professioneller Pianist, wird folgende Stücke spielen:

 

W.A. Mozart, Klaviersonate 12, KV 332, F-Dur
J. S. Bach/F. L. Liszt, Präludium und Fuge in a-Moll
F. Liszt, Ungarische Rhapsodie Nr. 14
A. Skrjabin, einzelne Etüden (op. 8, op. 42)
evtl. J. Brahms Intermezzo/Capricci
 
 
Carl Firle, geboren 1990 in Göttingen, hat bereits mehrfach für Studieren ohne Grenzen Benefizkonzerte gespielt. Carl Firle ist Medizinstudent im 11 Fachsemester in Tübingen und seit 15 Jahren leidenschaftlicher Pianist. Musikalische Anregung fand er bei vielen verschiedenen Lehrern, u.a. Frau Prof. Sontraud Speidel in Karlsruhe und Sashi Nagaki in Tübingen. Das diesjährige Programm lässt uns mit Vorfreude auf eine diverse musikalische Spanne von Bach, Mozart, Liszt, Brahms und Skrjabin blicken.

Der Verein setzt sich für Hochschulbildung und Friedensbildung in Kriegs- und Nachkriegsgebieten ein. Weitere Infos zu uns können Sie auf www.studieren-ohne-grenzen.org erhalten.

Ein heiterer Gesangsabend mit „Barimezzo“, Mezzosopran: Yulia Grote, Bariton: Nico Cornehl, Klavier: Antonina Rubtsova

23. September 2016  

19 Uhr 

Ein heiterer Gesangsabend mit „Barimezzo“

Mezzosopran: Yulia Grote

Bariton: Nico Cornehl

Klavier: Antonina Rubtsova

 

"Was wäre die Opernwelt ohne die rassige Carmen, 

den feurigen Stierkämpfer Escamillo, oder den berühmten Barbier

von Sevilla, der den Herren den Bart stutzt und bei den Damen 

für die richtige Frisur sorgt.

Nach einem Abstecher durch Russland stoßen Sie mit Prinz 

Orlowsky auf das „Savoir-vivre an.“

 

 

Konzertsaal Klavier Knauer

Konzerte ab 1. Mai 2015  in der Spaldingstrasse 49  20097 Hamburg, Klavier Knauer

GEMA Gebühren zahlt der der Auftritt ...  Klavier Knauer ist nur Förderer, nicht Veranstalter  - stellt den Raum und Flügel dem Musiker nach Absprache zur Verfügung-

 

 

Galerie "Hören und sehen"

Plakatwand zum "Subkeller" Release Partys

 

Galerie "Hören und Sehen"

Für Schülerkonzerte Mietfrei ! Veranstaltungsraum

GEMA Gebühren zahlt der der Auftritt ...  Klavier Knauer ist nur Förderer, nicht Veranstalter  - stellt den Raum und Flügel dem Musiker nach Absprache zur Verfügung-

 

 

Pianist Liro Rantala (Echo Preisträger) NDR Aufzeichnung  September 2015 

NDR  "Titel Thesen Tempramente"

Fotos: Copyright Gerd Stange